Annaberg anno 1728 - Alterzgebirge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Annaberg anno 1728

In: Georg Kleinhempel, Annaberger Annalen 1658 - 1735, Transliteration: Helmut Unger

Den 3. Januar, als den Sonnabend nach dem Neuen Jahr, habe ich, Georg Kleinhempel, zum Fenster hinaus gesehen nach dem Mond. So ist der Mond gestanden [liegend] also, daß er die Spitzen in die Höhe gereckt. Es ist gewesen zwischen 2 und 3 Uhr, um 6 Uhr habe ich wieder danach gesehen, so ist er recht gestanden, und den Sonntag ist er wieder gestanden wie oben stehet. Es habens viele Leute schon vor vier Monaten gesehen, wie auch der Mond seine örtliche Stunde ist nicht aufgegangen. Er ist wohl zwei auch wohl eine Stunde eher auf, als es sich gehört, wo er wohl etliche Tage zu einer Stunde ist aufgegangen.

Den 22. Januar hat die Tochter des Bürgermeisters Christoph Wex Hochzeit mit Herrn Mühlenamtsverwalter Karl Friedrich Koch. Die Trauung geschah in der Kirche aber die Hochzeit auf dem Rathaus.

Den 27. Januar, am Mittwoch zwischen 8 und 9 Uhr, wurde ... Grund aus Neudorf hinaus an den Bärenstein geführet, welcher in Bärenstein bei Herrn Richter beim Diebstahl ergriffen wurde, wie er auch an unterschiedlichen Orten Diebstahl getan hat. Er ist allhier in der Fronfeste gesessen 2 Jahr 19 Wochen 4 Tage und hat am Bärenstein den Staupenschlag bekommen.

Den 5. Februar wurde eines Zweckenschmied Gesellen seine Frau in das Narrenhäusel gesteckt, weil sie hat Geld weggenommen bei Herrn Bürgermeister Wex; hat gehört der Frau Siegelin. Die Frau, die im Narrenhäusel hat gesteckt, heißt Anna Maria.

Den 2. April in der Nacht ist ... Schwarz, als Bürger und Bader allhier, aber unter des Hauptmann Tochter Feldscher gewesen, zu dem Hauptmann geholet worden. Als er wieder von ihm gehet, fällt er die steinerne Wendeltreppe herunter, daß er gleich tot bleibet. Ist von da in das Siechenhaus hinauf getragen worden und den Sonntag ist er besichtigt worden, dabei ist der Fall als Todesursache bestätigt worden. Hernach ist er von Soldaten begraben worden. Das Unglück ist geschehen bei Herrn Dr. Schwab im andern Haus.

Den 10. April wurde Herrn Bürgermeister Dr. Schwab das Brauhaus in der Wolkensteiner Gasse wie auch das Vorwerk vor dem Wolkensteiner Tor durch den Stadtknecht auf dem Röhrkasten Schulden halber ausgerufen, wer darauf lizenzieren will.

Den 1. Mai, an einem Sonnabend, geschah wieder in Freiberg ein großes Unglück mit Feuer auf der Petersgasse, wenn man zum Tor hineingehet, auf der linken Seite brannten 16 Häuser weg ohne die Hinterhäuser und die Peterskirche mit den zwei hohen Türmen.

Den 29. Mai schlug die neue Uhr wieder. Ist gemacht worden in Bärenstein. Weist den Monat mit einer Kugel. Der Uhrmacher heißt mit Namen ... .

(Dieses Jahr ist keine Ratspredigt gehalten worden. Der Rat hat sich so verändert.)

Den 1. Juni kam eine Kompanie Grenadiere hierher, kampierten hinten bei dem Rabenstein, hatten ihre Zelte allda aufgeschlagen und sind gemustert worden; sind gestanden bis den 30. Juni.

Den 6. September, an einem Montag, wurde angefangen die neue Vogelstange zu heben. Den 22. September schossen sie den Vogel ab, König wurde Joseph Rubner, Ratsverwandter.

Den 13. September, am Montag abends zwischen 5 und 6 Uhr, kam ein schweres Gewitter, stand bis die Nacht um 10 Uhr. Verzog sich, aber die ganze Nacht war Wetterleuchten. Am Dienstag zwischen 7 und 8 Uhr morgens kam das Wetter wieder mit großen Donnerschlägen und starken Regen, aber bei der Stadt ist kein Schaden geschehen.

Diesen Herbst hat es so viele Mäuse gegeben, daß sie großen Schaden in Scheunen an Getreide getan, auch den Leuten an Kleidern großen Schaden angerichtet, alles entzwei gebissen und gefressen.

Der Christmonat fing an mit Wind und Sturm bis bald zuletzt und hat wenig Schnee.

1658 | 1659 | 1660 | 1661 | 1662 | 1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671 | 1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | 1690 | 1691 | 1692 | 1693 | 1694 | 1695 | 1696 | 1697 | 1698 | 1699 | 1700 | 1701 | 1702 | 1703 | 1704 | 1705 | 1706 | 1707 | 1708 | 1709 | 1710 | 1711 | 1712 | 1713 | 1714 | 1715 | 1716 | 1717 | 1718 | 1719 | 1720 | 1721 | 1722 | 1723 | 1724 | 1725 | 1726 | 1727 | 1728 | 1729 | 1730 | 1731 | 1732 | 1733 | 1734 | 1735

 
Suchen
(c) 2016 Gert Süß.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü